Samstag, 9. August 2014

Filzmaschine

Einige hatten mich gefragt,was genau diese Filzmaschine denn macht.
Ich hab heute einfach mal ein Muster für euch gemacht, 
damit ihr genauer sehen könnt,wie es funktioniert.

Also....die Maschine selbst hat keinen Transporteur und
 das Material kann nach belieben unter den Nadeln hin und her geschoben werden.
Man benötigt einen Stoff oder irgendwas wo es drauf soll und Filz/Märchenwolle
Bei meiner sind 5 Nadeln in der Maschine ,es gibt aber auch welche mit bis zu 12 Nadeln.
Eigentlich kann man alles mögliche mit einfilzen,z.b. Fäden oder normale Wolle oder so.
Märchenwolle sieht so aus...
 
Man kann aber auch einfach dünnen Filz,der schon auf irgendeine Form zugeschnitten ist nehmen,
in meinem Fall Blumen.

So sah es dann nach meiner Bearbeitung aus.
Man kann sich aber auch einfach auf Stofffetzen austoben
 und diese dann toll zu Knöpfen verarbeiten.

Was ich jetzt daraus mache zeige ich euch die Tage mal.
Habt alle ein schönes und kreatives Wochenende.

Kommentare:

  1. Die Blumen auf dem Stoff sehen ja super aus! Tolle Maschine :-)
    Lg PummelchenKreativ

    AntwortenLöschen
  2. Ist ja sehr faszinierend und das Ergebnis ist wirklich toll. Ist ein bisschen wie nähen ohne sichtbare Naht oder? Wahrscheinlich lachen nun alle erfahrenen Filzer aber toll sieht es auf jeden Fall aus. Bin gespannt, wo bzw wie du es weiter verarbeitest. Liebe Grüße, Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christine, musste schmunzeln, ja ein bisschen wie nähen ohne Faden :-). LG
      Ina

      Löschen
  3. Danke für das Vorstellen:
    Ich habe bisher auch nur davon gehört, dass es so eine Maschine gibt ...
    Ich bin auch mal gespannt, was Du da alles noch Schönes damit zaubern wirst ....? ....
    Ganz liebe Grüße
    Jeanette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jeanette, bis jetzt hab ich so direkt nicht mal Pläne damit, macht einfach nur Spaß, bin selbst gespannt was noch so dabei raus kommt :-) LG
      Ina

      Löschen