Sonntag, 18. März 2018

Event Rhein Main Nähblogger bei Freudenberg


Wieder einmal ein Bloggerevent auf das ich mich wochenlang gefreut habe.
Alex von Macis Atelier hat wieder etwas Tolles für uns organisiert.
Diesmal durfen wir mit insgesamt 24 Bloggermädels einen Tag bei Freudenberg Vlieseline
in deren Werk in Weinheim verbringen.
Gleich zu Anfang hat uns Herr Horchler durch eine Art Betriebsmuseum geführt und
uns mit viel Enthusiasmus die Freudenberg Geschichte näher gebracht.
Die Firma wurde 1849 als Gerberei gegründet und verarbeitete mit 50 Mitarbeitern
Leder mit bereit internationalem Handel


1887 kommen die Söhne dazu und der Betrieb hat bereits 500 Mitarbeiter.
Freudenberg war damals schon eine innovative Firma, und als die Rohstoffe für Leder teurer wurden als der Ertrag des gegerbten Leders,orientierte man sich an Nebenprodukten.




1938 kam die Vlies Produktion, die für uns Näherinnen interessante, dazu.



Und auch die Marke Vileda (wie Leder) gehört zur Freudenberg Gruppe
und ist bis heute sehr bekannt geblieben.

Aber auch andere alltägliche Dinge wie die Dichtung in der Honig Squeeze Flasche, oder die Beschichtung an Gummibärchen begleiten uns.
Viele weitere spannende Informationen dazu gibt es sicher auch auf der Seite von
Freudenberg für euch zum lesen.
Nach unserem Rundgang ging es für uns in verschiedene Workshops. Wir teilten uns in 3 Gruppen.
In meiner Gruppe starteten wir mit der Verarbeitung von Vliesen in Bekleidung.
Wir durften unter Verwendung von SoluFix nähmalen.
Ich gebe zu, nicht so ganz mein Ding. Aber es hat trotzdem Spaß gemacht.
Solufix ist selbstklebend und auswaschbar und eignet sich hervorragend für Applikation
und ähnliches. Auserdem hat uns Frau Kastl  noch andere Vliese testen lassen.
Zum Beispiel für die Saumverarbeitung. Es gibt wirklich tolle Vliese.
Meistens arbeitet man ja doch nur so mit den gängigen, ich zumindest.


Nach kleiner Stärkung mit toll gerichteten Häppchen ging es weiter

Im zweiten Workshop ging es um Vliese in Taschen und Quilten.
Bei Frau Ester durften wir Style vil zu einer kleinen Tasche verarbeiten
. Auch hier war wieder alles liebevollfür uns vorbereitet.
Die Organisation war wirklich überragend von dem Kreativteam Freudenberg.
Zum einfädeln des Zippern gab es von Snaply Nähkram ein tolles Teil, das wir behalten durften.

Auch das dickste Vlies haben wir zur Probe vernäht, was für mich was völlig neues war.
Nach einer Kaffeepause und Stärkung ging es in den dritten Workshop
Das 1x1 der Vlieseline
Ein Theorieteil, der von Frau Brinkmann spannend und informativ gestaltet wurde.
Auch hier wurde soooo viel für uns vorbereitet, ich bin immer noch ganz überwältigt.
Wir bekamen alle Vliese anhand von einem Musterheft und Verarbeitungsbroschüren,
die wir auch mit nach Hause nehmen durften, erklärt und gezeigt.
Ich hab echt total viel gelernt und neues kennen gelernt.
Seit dem Event verarbeite ich jetzt z.b. regelmäßig H 609, eine Einlage für Jersey, tolle Sache.
Und statt H250 nehme ich lieber S320, lässt sich viel besser einbügeln und gibt ein schöneres Ergebnis. Auch die Einlage für Leder LE 420 hab ich zwischenzeitlich getestet und war begeistert.
G 710 und G785 nutze ich jetzt als Einlagen in Bekleidung.
Für Säume das Perfekt Saum, wird nur eingebügelt, perfekte Sache.
Außer jeder Menge Neues und vielen Information gingen wir mit tollen Goodies nach Hause. 

Ein toller Tag 
mit tollen Mädels




Eine ganz lieben Dank an Frau Kim und das Kreativteam von Freudenberg, die uns alle toll durch diesen super organisierten Tag geführt haben.

Durch anklicken bekommt ihr die Fotos größer :-)

Wenn ihr mögt schaut doch auch mal beiden anderen vorbei.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen